Systemdynamik und Langzeitverhalten von Fahrwerk, Gleis und Untergrund

Gleislagestabilität

Die Gleislagestabilität

Die Gleislagestabilität ist eine wichtige Vorraussetzung für Sicherheit und Fahrkomfort im Bahnbetrieb. Die Gleislage wird maßgeblich durch Temperatureinflüsse und durch Verformungen des Untergrundes beeinflusst. Gerade auf den Festen Fahrbahnen der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken der Deutschen Bahn AG ist eine vorhersagbare und setzungsarme Auflagerung der Fahrbahnplatte aufgrund der geringen Nachstellbarkeit notwendig.

In umfangreichen Untersuchungen zu den Langzeitveränderungen der Gleislage infolge plastischer Deformationen des Untergrundes wird das Verhalten des Gleisunterbaus im Modellversuch an Sanden analysiert.

Hierzu wurde ein kreisringförmiger Versuchsstand konstruiert, in dem Untergrund, Unterbau, Oberbau und die aus Zugüberfahrten resultierende Belastung modelliert werden. Mit den Untersuchungen können die für die Lagestabilität des Gleises gefährliche Wellenbildung und die mittleren Setzungen infolge wiederholter Belastung beurteilt und daraus Empfehlungen zur Vermeidung kritischer Lageveränderungen für die Feste Fahrbahn abgeleitet werden.