Baustoffprüfer

Baustoffprüfer – Fachrichtung Boden

Voraussetzung: guter Realschulabschluss

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Theorie: Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Staatlichen Berufsschule II für Keramische Berufe in Selb/Bayern (bei Hof) im Blockunterricht. Insgesamt 18 mal 2-Wochenblöcke in 3 Jahren. Die Unterbringung erfolgt im Heim der Arbeiterwohlfahrt. Die Kosten für die Heimunterbringung und die Fahrtkosten nach Selb trägt die TU Darmstadt

Praxis: Die Praxisausbildung findet an der Versuchsanstalt für Geotechnik der TU Darmstadt statt.

Laboratorium des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik
Laboratorium des Institutes und der Versuchsanstalt für Geotechnik

Ausbildungsinhalte:

  • Ausführen chemisch-technologischer Arbeiten und Bestimmungen
  • Erwerb von Kenntnissen der gebräuchlichen Baurohstoffe
  • Durchführen von Probenahmen
  • Vorbereitung und Herstellen von Proben
  • Auswerten, Aufzeichnen und Darstellen von Messergebnissen
  • Erwerb der Kenntnisse von Normen, Vorschriften und Richtlinien für die Baustoffprüfung
  • Klassifizierung von Böden und Gesteinen

  • Fließgrenze
  • Siebung
  • Ödometer
  • Rahmenschergerät
  • Triaxialzelle
  • PC-Auswertung
  • Sedimentationsanalyse